Parodontalbehandlung

Die Parodontalbehandlung

Parodontitis als Krankheit

Wann ist eine Parodontalbehandlung notwendig?

Wer an einer Parodontitis erkrankt ist, braucht eine Parodontalbehandlung. Verschiedene Erhebungen belegen, dass wahrscheinlich mehr als die Hälfte der deutschen Erwachsenen an einer Parodontitis leidet. Parodontitis ist nicht heilbar. Der gewebezerstörende Charakter der Erkrankung kann aber durch eine Parodontalbehandlung eingedämmt werden. Die Parodontitis bedarf einer lebenslangen medizinischen Betreuung wie man es von anderen nicht heilbaren Erkrankungen, z. B. Diabetes, ebenfalls kennt. Die Parodontalbehandlung ist dabei ein fundamentaler Baustein.

Ist Parodontits genetisch?

Verhindern einer Parodontalbehandlung

Neben der persönlichen täglichen Zahnpflege können insbesondere regelmäßige Professionelle Zahnreinigungen die Entstehung einer Parodontitis lange hinauszögern.

Mit absoluter Sicherheit verhindern kann man die Parodontitis nicht, weil sie stark von nicht beeinflussbaren, individuellen genetischen Faktoren bestimmt wird. Ob es bereits zu einem Ausbruch der Parodontitis gekommen ist, wird bei jeder zahnärztlichen Grunduntersuchung beurteilt. Mindestens alle 2 Jahre wird ein Screening (Parodontaler Screening Index, PSI) durchgeführt, mit Hilfe dessen sich der parodontale Zustand bezüglich seines Ausprägungsgrades und der erforderlichen Therapiemaßnahmen einordnen lässt. Sind Entzündungserscheinungen mit degenerativen Veränderungen des Zahnhalteapparates und des zahntragenden Knochens aufgetreten, reicht die regelmäßige Professionelle Zahnreinigung allein nicht mehr aus. Es ist eine weitergehende Parodontalbehandlung indiziert.

Ablauf & Nachsorge

Parodontalbehandlung

Die Parodontalbehandlung wird individuell dem Ausprägungsgrad angepasst. Voraussetzung für eine erfolgreiche Parodontalbehandlung ist eine der sich verändernden Situation stetig anpassende häusliche Zahnpflege. Unsere speziell ausgebildeten zahnmedizinischen Fachangestellten geben Ihnen im Rahmen der Parodontalbehandlung Tipps und Ratschläge dazu. Die Parodontalbehandlung selbst verläuft schonend und kann in der Regel ohne Betäubung durchgeführt werden.

Unerlässlicher Bestandteil einer erfolgreichen Parodontalbehandlung ist die lebenslange, regelmäßige Nachsorge. Wenn Sie an die regelmäßigen Termine erinnert werden möchten, auch per SMS oder E-Mail, nehmen wir Sie gerne in unsere Recall-Liste auf.

Gefahr einer nicht behandelten Parodontitis

Eine Therapieunterlassung bei Parodontitis birgt Risiken für den gesamten Organismus. Ein permanent bestehender, chronischer Entzündungsherd im Körper führt zu hohen Belastungen des Immunsystems. Durch Entzündung geschwächtes Gewebe lässt vermehrt Krankheitskeime bis in die Blutbahn gelangen und es besteht die Gefahr, dass in der Folge andere Organe geschädigt werden. Durch eine Parodontalbehandlung können die Risiken wesentlich gemildert werden.

Vereinbaren Sie gern einen Termin unter: 04122 – 44 291

 

Vereinbaren Sie einen Termin!

Zahnheilkunde: 04122 - 44 291

Kieferorthopädie: 04122 - 71 52 77


Dr. Kreitschik & Dr. Stiefel

Großer Wulfhagen 14
25436 Uetersen

Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung Mo.-Fr. 8.00 bis 18.00 Uhr